Inhaltsstoffe und Anwendungsempfehlung

Kräutermischung "Gelenke"

Die Kräutermischung zur Unterstützung der Gelenksfunktion enthält Wirkstoffe, die im Bereich des Bewegungsapparates entzündungshemmend, durchblutungsfördernd und schmerzlindern wirken. Weiters wird die Festigkeit des Bandapparates unterstützt.

Anwendungsempfehlung:

Die Kräutermischung sollte bei chronischen Fällen zumindest über 2 Monate hindurch verabreicht werden. In akuten Fällen wie zum Beispiel einer Verletzung beim wilden Spiel oder einer Überbeanspruchung des Bewegungsapparates durch sportliche Aktivität wird die Mischung 2 bis 3 Wochen lang verabreicht.

Falls eine Operation geplant ist, stoppen die die Eingabe des Produkts bitte eine Woche vor dem geplanten Eingriff und fügen sie das Produkt 10-14 Tage nach der Operation wieder dem Futter bei.

ACKERSCHACHTELHALM (Equisetum arvense)

Der Ackerschachtelhalm hat leicht diuretische, also entwässernde Wirkung, wodurch er gut bei Harnwegsentzündungen und zur Unterstützung der Nierenfunktion eingesetzt werden kann. Durch den Gehalt an Kieselsäure wirkt er festigend auf das Bindegewebe und wird bei rheumatischen Erkrankungen verwendet. Äußerlich kann man das bei uns heimische Kraut bei schlecht heilenden oder blutenden Wunden verwenden.

BRENNESSEL (Urtica dioica)

Durch die enthaltenen Kaliumsalze wirken Brennnesseln entwässernd und harntreibend. Dadurch kann man sie gut zur Durchspülungstherapie bei Entzündungen der Harnwege einsetzen. Die Brennnessel wird auch gerne zur Unterstützung bei rheumatischen Beschwerden verwendet.

CURCUMA (Curcuma longa)

Curcuma wird bei unter anderem bei Verdauungsproblemen, zur Unterstützung bei Gelenkserkrankungen und bei Leberschäden eingesetzt. Die entzündungshemmenden, antimikrobiellen und tumorhemmenden Eigenschaften von Curcuma werden schon seit vielen Jahrhunderten geschätzt.

HAGEBUTTE (Fructus cynosbati)

Die Früchte der Hundsrose enthalten Vit C, wirken entzündungshemmend und antioxidativ. Als zusätzliche Vitamin C Quelle können sie Bindegewebe und Knorpeln unterstützen.

LÖWENZAHN (Taraxacum officinale)

Enthält unter anderem Kalium, Kalzium und Magnesium, wirkt stoffwechselanregend und fördert durch die enthaltenen Bitterstoffe die Verdauungstätigkeit und den Gallenfluss. Auch die entzündungshemmenden und krampflösenden Eigenschaften des Löwenzahns werden sehr geschätzt. Verwendet werden sowohl die Blätter als auch Wurzeln.

PAPPELKNOSPEN (Populus)

Werden gegen Schmerzen verwendet, wirken antibakteriell und entzündungshemmend. 

WEIDENRINDE (Salix)

Die Weidenrinde besitzt unter anderem entzündungshemmende und schmerzstillende Eigenschaften und kann durch die enthaltenen Gerbstoffe auch bei Magen/ Darmerkrankungen eingesetzt werden.

INGWER (Zingiber officinale)

Die Inhaltsstoffe des Ingwers wirken unter anderem verdauungsfördernd, helfen gegen Übelkeit, sind krampflösend und steigern die Peristaltik des Darmtrakts.

© Herbi Kräutermischungen 2023 | Impressum, Datenschutz